Mai 2023
Enno Poppe

Enno Poppe studierte Dirigieren und Komposition an der Universitätder Künste Berlin, unter anderem bei Friedrich Goldmann und GöstaNeuwirth. Es folgten weiterführende Studien in den BereichenKlangsynthese und algorithmische Komposition an der TechnischenUniversität Berlin und am Zentrum für Kunst und Medientechnologiein Karlsruhe. Als Dirigent konzertiert Enno Poppe regelmäßig mitdem Klangforum Wien, dem Ensemble Musikfabrik und dem EnsembleResonanz sowie mit anderen internationalen Orchestern. Seit 1998 ister Mitglied und Dirigent des Ensemble Mosaik. Enno Poppeunterrichtete Komposition an der Hochschule für Musik Hanns EislerBerlin, bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik und an derImpuls Akademie (Graz).


Neben Stipendien –z. B. von der Akademie Schloss Solitude und der Villa Serpentara inOlevano Romano – erhielt Enno Poppe zahlreiche Auszeichnungen wieder Busoni-Kompositionspreis der Akademie der Künste in Berlin(2002), der Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung, derSchneider-Schott-Musikpreis (2005), der Förderpreis der Akademie derKünste in Berlin (2006) und der Christoph- und Stephan-Kaske-Preis(2009). Außerdem erhielt Enno Poppe den Happy New Ears-Preis derHans und Gertrud Zender-Stiftung (2011), den Hans-Werner-Henze-Preis(2013) und den Deutschen Musikautorenpreis 2016.


Enno Poppe istMitglied der Akademie der Künste Berlin (seit 2008), derNordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste(seit 2009) und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (seit2010).

No items found.