FestivalStages
Frequenz_ im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule

Montag, 9.5.2022 ,15.00 Uhr (Eintritt frei)

Da es uns als Festival ein wichtiges Anliegen ist, bedeutende kulturelle Institutionen der Stadt als auch der umliegenden Region mit einzubinden, ist es eine große Freude, die Muthesius Kunsthochschule für die Realisierung von Kooperations-Projekten gewonnen zu haben, durch die auch die Verbindung Zwischen bildender und klangbasierter Kunst gestärkt wird. Als Auftakt einer bevorstehenden Projektreihe freuen wir uns sehr, Euch auf den Vortrag der Klangkünstlerin Tine Surel Lange (Norwegen) aufmerksam machen zu dürfen.

Nach ihrer künstlerischen Beteiligung am Festival im letzten Jahr bereichert Tine Surel Lange das Frequenz_Festival 2022 nun als Beitragende. Für 2023 sind wir bereits im Gespräch mit bedeutenden Festivals in ganz Europa, um unsere erste große Pan-Europäische Produktion gemeinsam zu realisieren.

Audiovisual extravaganza with magic realist flourishes.

Mythologisches und Symbole, sowie die Klänge die uns umgeben sind ständige Inspirationsquellen der norwegischen Klang- und Videokünstlerin Tine Surel Lange. Geprägt von der Landschaft Nord-Norwegens sind auch ihre audiovisuellen Kompositionen, die sich als kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Wahrnehmung unserer Klangwelt und der Art und Weise wie unsere Erwartungen und Prägungen diese Formen, lesen lassen.
In Ihren neuesten Arbeiten beschäftigt sie sich – unter dem Namen ›Klangchoreographie‹ zusammenfasst – mit der Überführung von Bewegung in Klang und ausgefallenen Möglichkeiten der Video-Projektion.
In ihrem Vortrag gewährt Tine Surel Lange Einblicke in ihre künstlerischen Methoden und spricht über ihre Inspiration und Einflüsse.