5.–10. Mai 22
About
Das Frequenz-Festival widmet sich vorrangig den Möglichkeiten von Kunst im digitalen Zeitalter. Dargeboten werden Arbeiten verschiedenster Künstler*innen aus den Bereichen der elektronischen Musik, der Performance-Kunst und der audiovisuellen Kunst. Das Festival möchte damit der zunehmenden Tendenz der Zusammenführung verschiedener Kunstrichtungen und ihrer Revolutionierung durch die aktuellen elektronischen und digitalen Möglichkeiten gerecht werden und versteht sich als Plattform der diversen Möglichkeiten aktuellen Kunstschaffens. Zur Präsentation werden vornehmlich Orte und Settings genutzt, die es dem Publikum ermöglichen, in einen direkten Dialog mit den Künstler*innen zu treten und sich in einer Mischung aus Klanginstallationen, Performances, Tanz und musikalischen Events frei zu bewegen.

Neben einer zwanglosen Konzertsituation möchten wir so auch unserer Vorstellung von einem familienfreundlichen Festival gerecht werden und es jungen Familien ermöglichen, das Angebot als gemeinsames Erlebnis wahrzunehmen.

Das Festival wurde erstmals 2020 realisiert und präsentiert seitdem jährlich über mehrere Tage verteilt aktuelle Kunst aus ganz Europa. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Entwicklungen in der skandinavischen Szene, aus dem in den vergangenen Jahren enge Kooperationen mit skandinavischen Kunstschaffenden und Festivals hervorgingen.
Darüber hinaus bietet das Festival auch Künstlern*innen aus Schleswig-Holstein und Norddeutschland im Allgemeinen einen Rahmen, um ihre Arbeiten zu präsentieren.
Eine weitere Sparte bilden die Frequenz-EDU Projekte, in deren Rahmen Kinder und Jugendliche aktiv in zahlreichen Projekten an der Produktion aktueller Kunst beteiligt werden, in denen sie nicht nur die neuen Ausdrucksformen der Kunst erkunden, sondern sich auch selbst mit Hilfe dieser Kunstmittel auszudrücken lernen.
Festivalleitung
Sherif el Razzaz
Tarek Krohn
Orga-Team
Constance de Glimes
Sven Miesner
Martin Platte
Produktionen
Emilie Schmidt
Claudius von Thaler
Dokumentation
Torsten Pinne
Grafik & Design
Studio Abra
Soziale Medien
Ramona Dabringer
Die Pumpe
Michael Thies
KulturForum
Torge Gebhardt
Stephan Tresp
Technische Ausstattung
Michalight